SIMÓN ESE


SIMÓN ESE STORE MÜNCHEN

Wegen der geringen Nutzfläche von nur 21m2entstand die Idee, dass der Ein-Raum-Shop im Ganzen als Schaufenster gestaltet wird. Der hintere Raum (früher als Büroraum bzw. Lager genutzt) wurde durch Vorhänge zur neuen Umkleide und nach Ladenschluss wird sie durch eine von oben beleuchtete Schaufensterpuppe zur ‚Bühne‘. Die Bühne als Endpunkt wird durch die Tiefenstaffellung der Metallprofile gerahmt und akzentuiert.


Die zur Wand gerichteten Profilseiten strahlen über eine integrierte Lichtleiste an die Wand und lassen so den Raum größer und heller erscheinen. Verschiedene Lichtintensitäten und -temperaturen können als fließende Sequenzen programmiert werden und inszenieren den Gesamtraum. Nachts wird der Laden mit dieser Beleuchtung zum Blickfang.

 


Die individuell angefertigten Möbel folgen demselben System aus durchlaufenden, orthogonalen Stahlprofilen. Am Boden kommt dunkel eingefärbte Seekiefer zum Einsatz. Die Sitzflächen der Hocker bestehen aus in Epoxidharz getränktem Stoff.

 

 


 

 

 
 

Leistungen: Leistungsphasen 1-8, 3D Design, Visualisierung
Größe: 22 qm
Kunde: Simón Ese
Standort: München
Fotos: Daniel Sommer